balearic-dream-g0aafaf1e8_1920

Tolle Tipps zum Wandern auf Mallorca

„Mallorca? Das ist ja nur Baller… Beach Club Six!“, schiesst es dem geneigten Leser durch den Kopf, der inzwischen weiss, dass man den bekannten Begriff der neunziger Jahre, der für den Balneario Nummer sechs verwendet wurde, nicht mehr nutzen kann. Und der eine oder die andere wird auch schon wissen, dass es dann doch mehr zu begutachten gibt, als nur Strand und in wenig Kleidung gehüllte Körper. Schauen wir uns mal die Wandermöglichkeiten der Baleareninsel an.

Wie man nach Mallorca kommt

Ein schönes Argument, sich der Baleareninsel anzuvertrauen, ist ja gerne das Wetter und die Wärme, obwohl es auch in Deutschland durchaus warm werden kann. Dennoch ist Mallorca durchaus reizvoll und angenehmes Wetter sehr wahrscheinlich.

Bevor wir uns mit dem Thema „Wandern“ auseinandersetzen und den damit verbundenen Reisen auf Mallorca, stellen wir uns erst einmal die Frage, wie wir eigentlich nach Mallorca kommen. Hier gibt es freilich mehrere Möglichkeiten, nämlich per PKW, Flugzeug oder vielleicht per Zug?

Per Flugzeug

Von Basel aus können wir zwischen einem Nonstop-Flug wählen, der zwei bis vier Mal pro Tag zwischen dem Flughafen „Basel Mulhouse Freiburg“ und dem Flughafen Palma de Mallorca pendelt, oder einem Multistop-Flug. Die Direktvariante benötigt nur eine Stunde und 50 Minuten, für die Option mit mehreren Halten muss mit mindestens 3 Stunden und 35 Minuten gerechnet werden.

Per Auto

Hierbei muss man wahlweise knapp 18 oder 19 Stunden einkalkulieren. Die schnellste Route führt über die A9 und dann einfach gen Südwesten. Ziel: Barcelona. Dort nimmt man die Autofähre und landet nach knapp acht Stunden in Alcúdia al Puerto.

Per Zug

Umweltfreundlich, dafür aber mit einem Tag und 8 Stunden am längsten, geht es freilich mit den diversen öffentlichen Verkehrsmitteln. Beide Varianten, die keinen Flug beinhalten, eint, dass man zuerst nach Spanien, genauer gesagt Barcelona, kommen muss, um dann die Fähre zu nehmen. Bei der Zugvariante nutzt man die Fähre, welche direkt nach Palma fährt, während die Autovariante die Fähre nutzt, welche in Alcudia ankommt.

Zwei Routenvorschläge

Aber irgendwann hat man mallorquinischen Boden unter den Füssen und dann geht es daran, die Gegend genauer zu erkunden.

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/natur-ferien-menschen-manner-9630183/

Die Rundtour mit Gipfelblick

Die Tour vom Embassament de Cúber, über den Coll de l’Ofre, herunter zum Refugio de Cúber, dem Embalse de Cúber und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt hat in Teilen etwas von der Laufenburger Acht. Allerdings muss man dabei 320 Höhenmeter überwinden. Die Tour vom Parkplatz Embassament de Cúber, um sich die Gipfel der hiesigen Landschaft anzusehen, ist aber die Mühen wert. Allerdings ist die Tour als „mittelschwer“ anzusehen, weswegen sie besser von einigermassen geübten Personen in Angriff genommen werden sollte.

Von Sant Elm zur Klosterruine von La Trapa

Diese Tour ist leichter. Zwar gilt es, 525 Höhenmeter zu nehmen, dafür ist die Route mit T1 angegeben, verfügt also über gut ausgebaute, breite Wege, Gelände mit geringer Neigung und ausreichender Beschilderung. Ein Höhepunkt dieser Route in Andratx ist freilich der Blick zur Dracheninsel. Aber auch das La Trapa, ein Trappistenkloster, ist einen Blick wert, wie auch der Torre de Cala en Basset, wobei es sich um einen Wachturm handelt, der vier Jahrhunderte überdauert hat.

Fazit

Freilich gibt es nicht nur andere Wanderrouten, die man erleben kann, sondern auch noch die Optionen, unterschiedliche Sehenswürdigkeiten der Insel zu bestaunen. Wie wäre es denn mit einem Besuch der Drachenhöhlen, die auf Mallorca „Coves del Drac“ heissen und 1,7 Kilometer lang sind. Laut die Legende haben dort Templer und Piraten ihre Schätze versteckt. Zu ihrem Namen kommt die Höhle deshalb, da zumindest die Tempelritter ihren Schatz von einem Drachen bewachen lassen sollen.

Quellen:

https://www.wandermagazin-schweiz.ch/wandern-zwischen-zwei-laendern/

https://www.hasepost.de/knackt-osnabrueck-den-hitzerekord-318744/

https://www.ardmediathek.de/video/gut-zu-wissen/geheimnisvolle-hoehlenwelt-auf-mallorca/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzM2ZjdlZjFlLTI5ZmEtNDQ0Yi1hZjg5LTU0YzVlMmZiMjVhMA?isChildContent

Schnupperabo

Erhalten Sie zwei aktuelle Ausgaben. für CHF 20.–

Jahresabo

Jahresabo (6+2 Ausgaben) für CHF 98.– bestellen!

2-Jahresabo

2-Jahresabo (12+4 Ausgaben) für CHF 164.– bestellen!
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest